Immobilienbewertung


Immobilienbewertung

KOOP 1 unterstützt Sie mit Fachwissen bei Ihrer Entscheidungsfindung, beim Verkauf oder Kauf von Immobilien, oder stehen Ihnen bei rechtlichen Auseinandersetzungen und steuerlichen Bewertungsfragen zur Seite.

Wir als Sachverständige verfügen zum einen über regionale Kenntnisse der Immobilienmärkte der Großräume München und Zürich und zum anderen über die erforderlichen Qualifikationen, um für Sie eine an Ihrer Wertermittlungabsicht orientierte objektive Immobilienbewertung zu erarbeiten.

Mit der Immobilienbewertung durch KOOP 1 erhalten Sie:

  • marktgerechte Immobilienbewertung durch einen unabhängigen Dritten
  • eine Expertise die den jeweiligen rechtlichen Rahmenbedingungen entspricht
  • einen Überblick über die Stärken und Schwächen der Immobilie

Wir bewerten Immobilien für folgende Zielgruppen:

  • Kreditinstitute und Banken
  • Fonds und Immobiliengesellschaften
  • Steuer- und Unternehmensberater
  • Rechtsanwälte
  • Privatpersonen

 Marktwertermittlung

Wir ermitteln für Sie den Marktwert im Sinne § 194 BauGB (Baugesetzbuch) mit folgende Leistungen:

  • Ortstermin mit augenscheinlicher Besichtigung der baulichen Anlagen innen und außen
    und des Grundstücks
  • Erstellung einer ausführlichen Fotodokumentation
  • Überschlägige Prüfung von übermittelten Flächen der baulichen Anlagen
  • Ausführliche Beschreibung der wesentlichen und entscheidenden Merkmale der baulichen Anlagen
  • Beschreibung von Bauschäden und Baumängeln
  • Ausführliche Darstellung der wesentlichen Grundstücksdaten sowie rechtlichen Gegebenheiten
    des Grundstücks
  • Detaillierte Begründung der gewählten Wertermittlungsverfahren: Vergleichswert-, Ertragswert-, Sachwertverfahren
  • Ausführliche Ableitung des Bodenwertes
  • Erläuterungen zu den in den Wertermittlungsverfahren angesetzten wesentlichen Einflussfaktoren
  • Bewertung von Rechten und Lasten, die im Grundbuch Abteilung II beziehungsweise außergrundbuchlich gesichert sind
  • Monetäre Bewertung von festgestellten Bauschäden und Baumängeln, sofern diese nicht bereits über andere Einflussgrößen in der Bewertung berücksichtigt wurden